Die 25 besten Fantasy Bücher

Dieses Giveaway, das Sie bittet, Ihre Lieblings-Fantasy-Bücher in der realen Welt zu empfehlen, wird von The City of Lost Fortunes by Bryan Camp gesponsert.

Das Schicksal von New Orleans liegt in den Händen eines eigensinnigen Gauners in diesem Roman der Götter, Spiele und Monster.

Jude liegt seit dem Sturm, der so viele Dinge verloren hat, dass er sich vor seiner eigenen Macht, seinem göttlichen früheren Arbeitgeber und einer Schuld gegenüber dem Glücksgott von New Orleans versteckt. Doch sein sechsjähriger Ruhestand endet abrupt, als der Glücksgott ermordet wird und Jude zurück in die Welt gezogen wird, die er so verzweifelt zu verlassen versuchte. Eine Welt voller Magie, Monster und Wunder. Eine Welt, in der er herausfinden muss, wer für den Tod des Glücksgottes (888Casino) verantwortlich ist, die Handlung aufdecken muss, die die Seele der Stadt bedroht, und entdecken muss, was sein Talent für verlorene Dinge ihm schon immer zu zeigen versucht hat: was es bedeutet, der Sohn seines Vaters zu sein.

Weit entfernte Königreiche sind alle gut und schön, aber ein Fantasy-Roman in der realen Welt, die wir kennen, kann wirklich die Phantasie anregen, während wir unser tägliches Leben gestalten. Wir haben Sie gebeten, uns Ihre Auswahl für diese Bücher im Austausch für einen Giveaway-Eintrag mitzuteilen, und hier sind nur einige Ihrer Einsendungen:

Die sterblichen Instrumente von Cassandra Clare

Die Ballade des Schwarzen Tom von Victor LaValle

Bube von Kinrowan von Charles de Lint

Neun Prinzen in Bernstein von Roger Zelazny

Jonathan Strange & Mr. Norrell von Susanna Clarke

Amseln von Chuck Wendig

Krieg um die Eichen von Emma Bull

Wiegenlied von Chuck Palahniuk

Laufen mit dem Dämon von Terry Brooks

Halbauferstehung Blues von Daniel Jose Older

Die Nymphen der Felsenwohnungen von Mario Acevedo

Haut von Kathe Koja

Darkfever von Karen Marie Moning

Amerikanische Götter von Neil Gaiman

Halbe Magie von Edward Eager

Experimentalfilm von Gemma Files

Mond genannt von Patricia Briggs

Geek Love von Katherine Dunn

Nachtschicht von Lilith Saintcrow

Die leuchtenden Mädchen von Lauren Beukes

Sturmfront von Jim Butcher

Das kälteste Mädchen in Coldtown von Holly Black

Schuldgefühle von Laurell K. Hamilton

Unsere Liebe Frau der Finsternis von Fritz Leiber

Gejagt: The Iron Druid Chronicles, Buch Eins von Kevin Hearne

Der neue Fantasy-Roman von Moira Ashly

Der Fantasy Roman GHOROMARI – DER WEG ZURÜCK erzählt die Geschichte der Autorin Josefine Wolters, die sich ihren Traum von einem eigenen Haus auf dem Land erfüllt. Sie findet ein einsam gelegenes Anwesen, in das sie sich trotz anstehender und umfangreicher Renovierungsarbeiten sofort verliebt und hofft, dort die nötige Ruhe zu finden, um ihrer Arbeit nachgehen zu können. Schon bald nach dem Umzug aber passieren Dinge, die genauso unerklärbar wie utopisch erscheinen. So taucht bereits in der ersten Nacht im Garten ihres neuen Heimes ein Mann auf, der immer wieder erscheint und Josefine schlaflose Nächte bereitet. Ihr Lebensgefährte scheint ihr kein Wort zu glauben. Josefine findet jedoch Gehör bei einem vollkommen fremden Mann, zu dem sie sich von Anfang an hingezogen fühlt. Hin- und hergerissen zwischen all diesen Geschehnissen muss Josefine nun auch noch miterleben, wie ihre langjährige Beziehung beinah über Nacht zerbricht. Doch wo eine Tür geschlossen wird, tun sich weitere auf. Josefine schließt neue Freundschaften und erfährt, dass es weit mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als sie zunächst angenommen hatte. Sie wird in eine Welt geleitet, die ihre eigene Vergangenheit für sie enthüllt, aber weit in der Zukunft liegt.

Der Roman ist ein Fantasy-Liebesroman, der von Magie, Mystik, Zeitreisen und Abenteuer handelt. Die Autorin hat auf dem Weg bis zur Entstehung dieses Fantasy-Romans selbst viele spirituelle und esoterische Werke gelesen. Viele der wunderbaren Weisheiten aus diesen Büchern und eigens gemachte Erfahrungen brachten Moira schlussendlich dazu, diese in einem Roman zu verarbeiten und den Lesern so zugänglich zu machen.

Dem ersten Band: „GHOROMARI – Der Weg zurück“ soll bald ein zweiter folgen.

Rumi – Der Pfad zur Liebe

Mevlana Celalleddin Rumi, ist  der meistgelesene Poet weltweit und er gehört zu den außergewöhnlichsten Persönlichkeiten! Er war nicht nur ein einzigartiger Poet und Lyriker, sondern auch ein großer Mystiker und Gelehrter. Sein großes Werk Mesnevi ist ein lyrisches Meisterwerk, in dem er in über 25 000 Gedichtsdoppelversen  Geschichten, Erkenntnisse und höhstes spirituelles Wissen weitergibt.

Wenn man schon die Anzahl der Verse betrachtet, erkennt man seine außergewöhnlichen Fähigkeiten! Doch dies ist Angesichts seines Wissens, die er uns Menschen als Geschenk hinterlassen hat, nur zweitrangig. Mevlana, viele Menschen kennen ihn nur unter seinem Beinamen Rumi, schenkte uns einen spirituellen Schatz. Jeder der auf der Suche ist nach dem Sinn unseres Daseins, wird in seinem Werk Mesnevi viele Antworten auf seine Fragen finden. Rumi war ein Mensch, der keinen Unterschied unter den Menschen machte.

Er liebte alle Menschen und die Menschen liebten und lieben Ihn. Jeder Mensch war nach seiner Ansicht es wert, geliebt und gerettet zu werden. Seine Botschaft richtet er an alle Menschen, den wir alle sind auf dieser Welt, nur Gast und wir werden wieder zu unserem Ursprung und zu unserer Heimat zurückkehren. Was ist das Wichtigste auf dieser vergänglichen Welt, in der wir alle leben? Ganz bestimmt nicht unser Status und auch nicht Macht oder Reichtum! Diese Dinge werden wir alle zurücklassen, wenn wir diese Erde wieder verlassen müssen. Was zählen wird ist unser Seelenheil!

Die Seele – darüber wissen wir im Grunde genommen sehr wenig, trotzdem weiß jeder, dass es eine Seele gibt! Was ist die Seele? Wie gelangen wir zum Seelenheil? Woher kommen wir und wohin werden wir gehen? Wie muss ein Mensch sein, damit er sich diese kostbare Seele auf ewig verdient, die er für dieses Erdenleben nur geliehen bekam?

Mevlana ein Beispiel eines vollkommenen Mystikers, gibt uns viele Beispiele wie wir unsere Seele zur Vollkommenheit führen. Er nimmt die Angst vor dem Unsichtbaren und Unbekannten und zeigt mit seiner barmherzigen Art, in vielen Beispiel Geschichten, wie wir unser Ego und die Eigenschaften unseres Körpers besser verstehen! Wir alle sind ein Teil des großen Ganzen und wandeln nun auf der Bühne der Erde! Bis zu dem Tag an dem wir zurück gerufen werden! Der Schlaf so beschreibt es Rumi, ist der Bruder des Todes! Was passiert wenn wir schlafen? Was passiert wenn wir sterben? Gibt es ein Leben nach diesem Leben? Anhand des Beispiel der Mystiker zeigt er uns wie ein Mensch sein sollte! Mit seinem Ruf: Komm! Komm wer du auch bist! Ruft er alle Menschen auf, zum Weg der Hoffnung, der Liebe und der Toleranz und zeigt den Weg zur ewigen Barmherzigkeit! Das Buch: “Der Pfad zur Liebe”, ist eine Auswahl aus dem großen Werk Mesnevi. Für alle Suchenden und Liebenden soll, dieses Buch einen Einblick vermitteln in dieses spirituelle Meisterwerk. www.pfad-zur-liebe.de

Ghostwriter, die neuen Buchmacher

Die meisten Menschen wissen, was ein Ghostwriter ist. Jemand, der etwas schreibt, dieses aber nicht unter seinem Namen veröffentlicht. Der eigentliche Autor ist nämlich jemand anders und der Ghostwriter bleibt stets dezent im Hintergrund. Wer heute einmal durch eine Buchhandlung schlendert und in den Regalen stöbert, dem fällt sicher auf, dass es heute andere Bücher gibt, als früher. Solche nämlich, die ein Ghostwriter geschrieben hat, die aber unter einem bekannten Namen veröffentlicht werden. Viele prominente Namen zieren heute die Buchcover. Von Dieter Bohlen, über Daniela Katzenberger bis zu Nationalspieler Philip Lahm. Sie alle haben etwas gemeinsam: Ghostwriter standen ihnen zur Seite und haben ihnen beim Verfassen mindestens geholfen, wenn nicht gleich das ganze Buch geschrieben. Und das lohnt sich, denn Promi-Bücher gehen weg wie die warmen Semmeln. Ein lukratives Geschäft für Ghostwriter, die Autoren selbst und natürlich auch die Verlage. Schreiben lassen, statt selber schreiben ist salonfähig geworden. Man geht sogar davon aus, dass in den USA etwa achtzig Prozent aller Sachbücher aus der Feder der Ghostwriter stammen.

Es sind aber nicht nur die Bücher der VIPs, die auf diese Weise hergestellt werden. Ein eigenes Buch zu verfassen ist auch für Firmen, Freiberufler, Unternehmer und Manager zu interessant. Sie alle engagieren Ghostwriter, um beispielsweise eine Firmenchronik schreiben zu lassen, ein Kochbuch, oder auch einen Ratgeber zu einem bestimmten Thema. Warum? Weil es eine gute PR ist.

Ghostwriter verstehen ihr Handwerk und so kann zum Beispiel eine Firma von diesem eine Chronik verfassen lassen, die fast so interessant oder spannend ist, wie ein Roman. Eine weitere Tatsache, die für volle Auftragsbücher bei der Zunft der Ghostwriter gesorgt hat, ist der Digitaldruck. Während man früher hohe Startauflagen brauchte, um ein Buch überhaupt kostendeckend verlegen zu können, ist es heute möglich, selbst wenige Stückzahlen zu drucken.